Vorschule / Kindergarten


  • Richtiges (Be)greifen

    Greifbewegungen sind für den Menschen in seiner gesamten Entwicklung von enormer Bedeutung. Damit Vor- und Grundschulkinder Mal- und Schreibstifte effektiv nutzen, müssen alle Muskeln und Gelenke vom Schultergürtel bis in die Fingerspitzen sowie die präzise Greifhaltung entwickelt und trainiert werden.

    Faust- bzw. Quergriff

    fausgriff

    Kleinkinder greifen Gegenstände und Stifte zunächst im Faust- bzw. Quergriff. Entsprechend dieser Greifhaltung sind z. B. mit den dicken Jumbo Wachsmalkreiden oder den Jumbo GRIP Farbstiften erste einfache Zeichenbewegungen möglich. Das zeigen auch die ersten „Bilder“: sie werden aus der Armbewegung „zufällig“ auf das Papier gebracht.

    Anschließend erfolgt ein wichtiger Übergang für die gesamten künftigen Zeichen- und Schreibbewegungen: Die Bewegung wird gezielter, Linien sind nicht mehr zufällig, sie werden geführter auf den zweidimensionalen Papier„raum“ gezeichnet.

    Pfötchengriff

    pfoetchen

    Mit Kreis- und Zickzackbewegungen übt das Kind wichtige Linienabfolgen für spätere Buchstabenschwünge. Ab diesem Zeitpunkt beginnt das Kind, den Stift bzw. die Kreide bereits im Pfötchengriff zu greifen. Jetzt werden die Finger bewusster eingesetzt, das Kind beginnt Schrift zu imitieren.

    Pinzettengriff

    pinzette

    Der Pinzettengriff, aus locker gebeugtem Zeigefinger und Daumen, wird beim Umgang mit kleinen Objekten, wie z. B. beim Sortieren von Perlen oder Puzzleteilen trainiert. Mit Hilfe des Mittelfingers kann das Kind nun den Dreifinger- oder Präzisionsgriff erlernen.

    Dieser ist wichtig, um Stifte effektiv, das heißt entspannt halten und die Linie gezielt spuren zu können. Der Zeigefinger ist der aktivste und richtungsweisendste Finger. Der Daumen liegt dort entspannt auf, wo er – leicht gebeugt – am Stift ankommt. Der Mittelfinger liegt leicht quer unter dem Stift und soll in keine Mulde oder Vertiefung greifen, da sich sonst die gesamte Armhaltung für die Schreibaktivität verändern muss und in der Regel verspannt. Um den Dreifingergriff richtig zu erlernen, benötigen Kinder Anleitung und immer wieder Korrektur.

    Während all dieser Aktivitäten wird gleichzeitig die Visuomotorik (Auge-Hand-Koordination) erlernt, geübt und automatisiert. Ausschließlich eintönige, einseitige Bewegungen, wie z. B. intensives Spielen mit Spielekonsolen, verhindern eine wichtige Entwicklung der Auge-Hand-Kontrolle. Kinder müssen immer wieder komplexe Greifsituationen für den späteren Schulerfolg üben: einen Ball werfen und fangen, Perlen auffädeln, Steckbausteine kombinieren, Formen ausschneiden.

    Achten Sie bei den Zeichen- und Schreibübungen in jedem Fall auf genügend Lockerungsübungen für die Kinderhände: ausschütteln, die Finger über die Tischplatte oder den Rücken eines anderen Kindes krabbeln lassen, Knetmasse mit verschiedenen Bewegungen formen (rollen, zwirbeln, ziehen, zupfen, schlagen, kneten). Eine lustige Handentspannung und -kräftigung ist zum Beispiel, aus der Supersoft-Knete von Faber-Castell kleine Bälle zu formen, sie als Flummis springen zu lassen und zu fangen – das macht Spaß und trainiert eine Menge Fähig- und Fertigkeiten.

  • Die Vorschulzeit ist eine wichtige Zeit für Sie und Ihr Kind

    Ob KITA, Kindergarten, Klanggarten, Musikschule oder Vorschule, der erste Schritt in eine neue Welt will gut vorbereitet sein. Wir haben uns auf die Bedürfnisse ihrer Kleinen und Kleinst eingestellt und ein liebevolles, kindgerechtes Sortiment für jede Altersstufe  zusammengestellt. Lassen Sie sich und Ihr Kind in Ruhe inspirieren und lassen Sie sich von unseren Mitarbeitern sachkundig und persönlich beraten.

     

  • http://seel-heilbronn.de/wp-content/uploads/sandra_dietrich.jpg
  • Sandra Enchelmaier

    Frau Enchelmaier ist die Bereichsleiterin in den Bereichen Vorschule, Einschulung, Künstlerbedarf und Basteln und Ihre Ansprechpartnerin bei Fragen rund um diese Themen.
    Sie betreut die Kunden im 1. Stock von SEEL schon seit vielen Jahren kompetent und freundlich.

    Bei Fragen steht Sie Ihnen gerne zur Verfügung.

  • Neu: Unsere Malecke für Ihre Kleinen

    Wir haben seit kurzem eine Malecke für Ihre Kinder eingerichtet.
    Hier können Ihre Kinder malen und sich beschäftigen, während Sie in Ruhe bei uns einkaufen und sich beraten lassen.

     

  • http://seel-heilbronn.de/wp-content/uploads/Kind_haende_bunt.jpg
  • http://seel-heilbronn.de/wp-content/uploads/Development_1.jpg
  • Schreibenlernen durch richtiges (Be)greifen

    Im Kindergarten weiten sich Aktions- und Interaktionsradius Ihres Kindes aus. Mit dem Wachstum und der geistigen Entwicklung entwickeln sich auch die motorischen Fähigkeiten, besonders das Greifen,wird immer differenzierter. Malen und Zeichnen gehören in dieser Zeit zu den wichtigsten Lernspielen Ihres Kindes.

    Das erste Menschenbild – Punkt, Punkt, Komma, Strich – malt ein Kind meist Mitte des 3. Lebenjahres. Davor hat es die Kritzelkratzel-Phase und entdeckt erstmalig, dass man mit einem Stift nachhaltige Spuren hinterlassen kann. Oft zum Leidwesen der Eltern, die diese Spuren an den unmöglichsten Stellen in Haus und an Kleidung entdecken.

    Mit dem 4. Lebensjahr beginnt die Vorschema-Phase Ihres Kindes. Hier werden die Realitäten erkannt und auf dem Papier besser umgesetzt. Bildelemente werden zueinander in Beziehung gesetzt.

    Die sogenannte Werkreife setzt mit dem 5. Lebensjahr ein. Das Bild drückt feinere Details aus, wie Gefühle und Stimmungen. Die Bilder basieren auf den Erlebnissen und den Erfahrungen Ihres Kindes und geben deshalb in ganz individueller Form diese wieder.

    Im Bereich “Mehr Service” haben wir zu diesem Thema ausführlichere Informationen zum Downloaden für Sie bereitgestellt.

     

  • http://seel-heilbronn.de/wp-content/uploads/kind-mit-farben1.jpg
  • http://seel-heilbronn.de/wp-content/uploads/wachsmal_farbkreis_24.jpg
  • http://seel-heilbronn.de/wp-content/uploads/creaplus_head_ger.jpg
  • http://seel-heilbronn.de/wp-content/uploads/kinder_Malen.jpg
  • http://seel-heilbronn.de/wp-content/uploads/3plus_ger.jpg
  • http://seel-heilbronn.de/wp-content/uploads/P-L_grip-colour-marker_teaser.jpg
  • Kindergeburtstage feiern

    Kindergeburtstage wollen gut geplant sein, damit Ihr Kind und die kleinen Gäste Spaß haben und dieses Event für die Eltern nicht zum Stressfaktor wird.

    Frau Dietrich mit ihrem Team hat sich zu diesem Thema einiges einfallen lassen und freut sich mit Ihnen die vielfältigen Möglichkeiten zu besprechen und somit zum Gelingen des größten Festes für die Kleinen beizutragen.

     

  • http://seel-heilbronn.de/wp-content/uploads/pauli-ranzen.jpg
  • http://seel-heilbronn.de/wp-content/uploads/farben1.jpg
  • http://seel-heilbronn.de/wp-content/uploads/plus-titleimage_ger.jpg